CAR #10 – eine Riesen-Scrap-Party!

CAR 2018 SB Logo

Barbara Haane von Scrap-Impulse hatte angekündigt, dass der 10. Crop am Rhein, kurz CAR genannt, der letzte in dieser Form sein wird. Da habe ich nicht lange gefackelt und mich bereits im September 2017 angemeldet und gleich auch das Zimmer im Ringhotel Oberwinter gebucht.

Die Vorfreude wurde immer größer, die facebook-Gruppe wurde fleißig genutzt und die CMC’s wurden gebastelt. CMC steht für CAR Memory Card, so bierdeckelartige Kärtchen, die individuell gebastelt … äh bescrappt werden und mit ein paar Infos zur Person bestückt werden:

IMG_4768-2

Durch meine Anreise mit der Bahn konnte ich nicht ganz so viel Scrap-Material mitnehmen, wie so manche Damen dies schon auf facebook angekündigt und auch Bilder ihrer Koffer gepostet haben. Und Luft für die eine oder andere Shopping-Tour durch die beiden Laden vor Ort musste auch noch bleiben. Also ein gutes Mittelmaß finden (ca. 5 % Klamotten, 80 % Scrap-Material, 15 % Luft für Neuzugänge 😉

Meine Fahrt führte mich von Dornbirn aus direkt nach Remagen, die letzte Strecke am Rhein entlang – was einfach herrlich ist!

Leider machte der Ruf der Deutschen Bahn sich selbst alle Ehre, die unerwartete April-Hitze-Welle und die alten Waggons kamen leider nicht miteinander klar, in den Abteils fühlte es sich wie in der finnischen Sauna an und der arme Herr vom Bord-Bistro konnte wegen fehlendem Strom keine gekühlten Getränke oder Kaffee servieren. Dazu kam noch eine 40-minütige Verspätung …. tja, was soll man da noch sagen …

Angekommen in Remagen-Oberwinter empfing mich die wohlige Wärme der Scrap-Familie, in die jeder Neuankömmling herzlich aufgenommen wurde. Gleich nach dem Abendessen gings mit einem Workshop von Steffi Ried los – zum warmscrappen wurde ein Kreislayout gewerkelt, Schnipsel hin- und hergeschoben … viel gelacht und einfach mal ankommen …

Am Samstag habe ich in der Ruhe vor dem Sturm eine Moment-Aufnahme im Wintergarten – im 3. Stock des Hotels gemacht.

Ein paar Damen reisen hier mit Raskog’s an und ganzen Scrap-Türmen an …

Es ging dann gleich ordentlich zur Sache, wir starteten nach eine kurzen Begrüßung  von Barbara Haane mit einem Mini-Book – wieder mit Steffi Ried.

collage

Das Mini-Book liegt leider noch unbefüllt rum … aber wird schon noch … Auf jeden Fall schreien die Farben nach Sommer-Sonne-Fotos! Tolle Auswahl, die Steffi da getroffen hat.

collage_2

Nach dem Mittagessen gings weiter mit Flóra Mónika Farkas aus Ungarn. Nachdem ich mir schon vorab die Blogs von allen Referenten angeschaut hatte, wusste ich, dass es auch hier sehr bunt wird – aber wie heißt es so schön: Raus aus der Komfortzone!

Hier die fertigen Werke – Flóra ist – genauso wie Steffi Ried – auch im Designteam von Pink Paislee – Paige Evans – das sieht man auch gleich an den Farben …

Weiter gings wieder mit Essen (ach, das war sooo lecker – mein besonderer Gruß an den Küchenchef bzw. an seine Crew) und danach die große Verlosung von Barbara mit der Spendenlotterie, für die zu einem guten Zweck Lose gekauft werden konnten.

Menno – hier habe ich vor lauter Begeisterung vergessen Fotos zu machen, aber es war sooo lustig, moderiert wie immer von Barbara’s gutem Geist Andrea, gewonnen habe ich zwei Stempel-Sets von Hero Arts – vielen Dank fürs Sponsern dieses Gewinns! „Mein“ Tisch – zufällig derselbe wie am Freitag-Workshop – sorgte auch für eine Hammer-Stimmung – danke nochmals dafür Mädels!

Als Überraschung für den 10. und letzten CAR gings dann hoch in den Wintergarten, wo wir ein Feuerwerk bestaunen durften (meine Position fürs Fotografieren in der 3. Reihe war nicht so der Hit) und eine leckere Eistorte bekamen! Mmmmhhh….

Aber der Abend war um 22.00 Uhr noch lange nicht zu Ende – neee, die Läden hatten noch bis weit nach Mitternacht geöffnet und im Scrapbook-Laden gab es noch ein tolles Make&Take, das ich unbedingt ausprobieren musste. Bewaffnet mit einem feinen Aperol ging’s los. Aus diesem tollen Releda-Material und 3 ehemaligen Schulheften, umschmiegt mit tollem PP wurde ein Reise-Album oder heute sagt man neudeutsch Memory-Travel-Notebook (oder so ähnlich 😉 :

Der letzte Tag bricht an *schluchz* Man freut sich sooo lange auf dieses Event und dann ist es so schnell vorbei.

Los gings am Sonntag mit einem Reise-Mini-Album von Barbara – tolles Teil, liegt auch noch unfertig rum. Mit den Papieren habe ich mich zusätzlich im Shop eingedeckt, um hier noch mehr Fotos unterzubringen, hier mal das Album von Barbara und mein UFO:

An dieser Stelle muss ich nochmals die ausgezeichnete Küche erwähnen, die sich mit 80 scrapwütigen, ausgehungerten Damen herumschlagen musste, wirklich hervorragende Arbeit geleistet hat …

Ich merk grad, ich bin ein wenig dessertlastig ….

Dazu kommt noch die Candy-Bar, eingekauft bei Haribo und Jelly-Beans (die nicht so meins sind) – immer ein echter Hingucker:

Und dann hat unser letztes Stündlein … ach ne, nicht Stündlein, 3 feine Stunden, die viel zu schnell rumgingen hat uns noch Kathleen Graumüller alias Scattered Confetti  bereitet, mit einem wahnsinnig tollen Kit von Crate Paper und Pinkfresh Studio. Bei Kathleen haben wir 3 Layouts gezaubert, eines davon in einem ungewöhnlichen Format:

Und hier noch die Damen, die mir 2 1/2 Tage unglaublich versüßt haben, die mit mir gelacht, mitgefiebert, gescrappt, ausgeholfen mit Material und das Mittagessen mit tollen Gesprächen noch feiner gemacht haben:

IMG_0560

Von links nach rechts: Eva, Sabine, Katharina, Manuela und meine Wenigkeit!

Danke euch für die tollen Tage! Ich hoffe es gibt ein Wiedersehen – irgendwo, irgendwie, irgendwann ….

Advertisements

6 Gedanken zu “CAR #10 – eine Riesen-Scrap-Party!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s